Taufbecken (Fünten) aus Metallguss (Bronze, Messing, Blei, Zinn)

r050 2017-04-03

Abgegangene oder an anderen Ort verbrachte Fünten sind durch [eckige Klammern] gekennzeichnet, nicht mehr spätgotische Fünten (Renaissance bzw. Reformation bis Gegenwart) durch braune Schrift.
Den Geopositionen nachgestellte Straßennamen geben nicht die offizielle Lage des Objekts an, sondern sind zum Füttern des Navi gedacht.
M = Mundt 1908


Das Original dieser Liste ist www.grabinski-online.de/glocken/Fuenten.html.
Ein herzliches Dankeschön all denen, die mir Informationen haben zukommen lassen!
Ergänzende oder weiterführende Informationen bitte an jgrabinski (at] gmx.net , danke.